13. Januar 2008

Nähkränzchen


Unser 1. Nähkränzchen im neuen Jahr fand gestern statt.
Wie schön war es doch, alle wiederzusehen.

Es ging dann auch gleich ganz flott ans Werk, denn man wollte ja was schaffen.

Ach nein, halt, erst haben wir noch auf Martinas Geburtstag angestoßen. Sie hatte am 24. Dezember und somit bekamen wir Sekt und nachmittags leckeren Kuchen. Und Martina durfte Geschenke auspacken.




Nun aber los:

Martina patchte einen frühlingsfrischen Tischläufer und nähte ein Wischiwaschi.

Claudia arbeitete weiter an ihrer Babydecke. In Handarbeit werden Stöffchen schön bestickt und appliziert um dann eine Patchworkdecke daraus zu nähen.








Evelyne war mit dem Patchen von passenden Kissen zur Patchworkdecke für ihre Mutter beschäftigt.
Simone, im Hintergrund, nähte ein Huhn.

Marion wagte sich an eine Jacke nach alterprobtem Schnitt. Doch nach ein paar Jahren sind dann doch Anpassungen nötig und Evelyne gibt Hilfestellung.

Elgins Ziel war es, ihren Nähkoffer aus der neusten Patchwork spezial Zeitung fertig mit nach Hause zu nehmen. Sie ließ sich auch durch nichts aus dem Konzept bringen

und voilà:

Ist der nicht toll? Die Innenfächer sind leider auf dem Foto nicht so gut zu erkennen, aber superpraktisch, um auch kleinstes Zubehör, wie z.B. einen neuen Nahttrenner, wiederzufinden.

Ich könnte mir den "Koffer" auch gut als "Beauty-Case" vorstellen.
Die Ideen im Kopf schlagen schon wieder Rad *g*.

Und ich habe sogar auch ein paar Teile geschafft:

Aus meinem Lieblings-Tilda-Buch "Julehus" habe ich das kleine Punger für Teresa genäht. Aus passendem Stoff zu ihrer Nintendo-Tasche. Leider war der Stoff so knapp, daß das Klappen-Kätzchen gekappte Ohren hat :-(

Ganz schnell zu nähen und ein wirklich süßes Täschchen.
Ist vielleicht auch mal was für Freundinnen-Geburtstage.
Den Schnitt werde ich sicher noch öfter verwenden.

Dann habe ich noch 3 weitere Teile genäht, die aber noch nicht fertig geworden sind. Wenn ich soweit bin, kommen die Fotos nach.

Weitere Fotos und Bericht gibt es sicherlich in den nächsten Tagen im Blog bei Sonnenschein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen