27. Februar 2008

An der Quelle

Am Wochenende traten wir eine über 400 km lange Reise in den hohen Norden an, um den 40. Geburtstag meines Bruder nachzufeiern.
Nachmittags gab's ein Treffen bei ihm zu Hause und gegen Abend machten wir uns auf, um den Raum etwas herzurichten, denn gefeiert wurde hier:



Die Tische waren etwas kahl, so wurden sie schnell mit Tüll, Servietten und Teelichten bestückt.

Außerdem sortierten wir das Besteck und schafften Platz für das phantastische italienische Buffet, das vom örtlichen Essens-Lieferservice gebracht wurde.
Zum Glück fand meine Schwägerin noch die großen Löffel, so stand auch dem Suppenkonsum nichts mehr im Wege!


Zu Trinken sollte es auch reichlich geben, natürlich frisch gezapft vom Faß.
Die Flaschenauswahl ist riesig:


Schon bald trudelten die ersten Gäste ein,



und auch meine beiden Lieblingsnichten hatten sich mächtig für die Party rausgeputzt:


Nachdem mein Bruder dann seine überaus witzige Rede gehalten hatte
(leider liegt es mir überhaupt nicht, davon etwas wiederzugeben)



wurde gefuttert und dann kräftig das Tanzbein geschwungen.
Davon gibt es keine Fotos mehr, ich habe dann einfach die Feier genossen!
Am Sonntag mittag, nach ausgiebigem Frühstück sind wir dann wieder nach Hause gefahren. Schön war's im Norden, nur leider wie immer - zu kurz!

Kommentare:

  1. Jetzt dachte ich, der 40er wird nur in Schwaben so fett gefeiert (Mit 40 wird der Schwob erscht gscheit....)
    Aber im Norden scheint es auch nicht anders zu sein.
    Italienisches Buffet und tanzen--> toller Abend!

    grüße von griselda

    AntwortenLöschen
  2. liebe Gabi,
    ich bin für das Handtaschenspiel ausgesucht worden, habe aber keine Handtasche und kann somit auch nicht zeigen, was drin ist. Wenn Du Lust dazu hast, kannst Du gerne stellvertretend für mich da mit machen *g*.
    ganz liebe Grüße von
    Friederike

    AntwortenLöschen