11. August 2008

Schulanfang

... oder ...

ICH KÖNNT MICH AUFREGEN !!!!

Gerade rufen mich meine Mädels an,
8. Klasse Gymnasium
(G8=Abitur in 8 Jahren, 1. Jahrgang):

Montag, Mittwoch: 5 Std. Unterricht
Dienstag, Donnerstag, Freitag: 6 Stunden Unterricht

Das macht 28 Wochenstunden.

Der Hammer: Freitags 2 Stunden Musik, 2 Stunden Sport, 2 Stunden Pädagogik.

Mir fehlen echt die Worte!

Kommentare:

  1. Uff!
    Da würden mir auch die Worte fehlen.
    Gerade nachgeschaut.
    Meine Tochter 7.Klasse Gym hat 34 Stunden/Woche.
    Auf die Erklärungen bei Euch bin ich gespannt.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    meine Tochter hat die 8. Klasse gerade hinter sich, auch G8 aber in Bayern. Das sah so aus: Montag 10 Stunden bis um 17 Uhr, der Rest der Woche 6 Stunden bis um 1 Uhr, das macht zusammen 34 Stunden. Dabei wurden 2 Stunden wegen Lehrermangel gestrichen, eine Intensivierung und eine Sport!!!
    Am Montag hatten sie bis auf eine Stunde Kunst nur Hauptfächer. Da muss eine 13jährige mehr leisten, als mancher Arbeitnehmer, denn mit Schule ist es ja nicht getan, vor allem bei drei Fremdsprachen.
    Aber wir geniesen jetzt erst einmal unsere Ferien und lassen uns überraschen, was die 9. Klasse bringt.
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Gabi,
    das sind wirklich zuwenig Stunden. Nina hatte im letzten Jahr 32 Stunden, und wird ja noch bis zur 13.ten gehen.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.
    LG, Martina

    AntwortenLöschen
  4. Robin ist jetzt auch 8. Schuljahr, G8 (ebenfalls 1. Jahrgang an der Schule). Er hat 35 Wochenstunden: Montag bis Mittwoch je 8 Stunden (Dienstags ist die 6. Stunde frei), Donnerstag und Freitag je 6 Stunden. Viele Doppelstunden. Nachmittags liegt Sport, Religion, Geschichte.

    Irgendwie kommt mir da euer Stundenplan etwas "mager" vor.

    LG
    Antje

    AntwortenLöschen
  5. Huch! Und damit soll ein Abitur möglich sein? Also bei mir ist das ja schon ein bisschen her, aber ich hatte während der gesamten Zeit NIE unter 36 Stunden die Woche und Sport war da noch nicht mit drin... Montag, Mittwoch und Donnerstag war sogar immer von 7.30 bis 18 Uhr Unterricht... Vielleicht haben die Mädels auch was falsch verstanden? Ansonsten meld ich mich freiwillig an, den Wochenplan hätt ich auch gerne :-)
    Ich drück deinen Kiddies die Daumen! Abi als G8 ist nicht einfach!!! Toitoitoi aus Bremen, Vanessa

    AntwortenLöschen
  6. Tja ! was soll man dazu sagen? schaue mal , mein groß ist jetzt in der 3 er , er hat 23 stunde/woche dabei habe ich inh schon 3 stunde reli erspart ; die "kleine" die jeden woche zu mir kommt wegen ihr Französich (14j also dürfte auch 8er sein glaube ich) hat es knüppelhart getroffen: 39 stunde/woche...das ist für mich ein Hammer!
    Lg Lili

    AntwortenLöschen
  7. Tja, was soll ich dazu sagen. DIe Lehrer/innen stehen Schlange, gut ausgebildet. Gebraucht werden sie, aber die Länder stellen weit weniger ein als sie könnten - kostet ja alles Geld. Dadurch fallen dann überall Stunden aus und werden zusammen gestrichen. Bin selsbt Lehrerin und war nach der Ausbildung erstmal arbeitslos. ;)
    Doppelstunden sind übrigens gar nicht schlecht, also auf jeden Fall viel effektiver als immer nach 45 Minuten unterbrechen zu müssen. Von jeder Stunde geht ja vorne und hinten sowieso was drauf, für Begrüßung/zur Ruhe kommen, Papierkram (Anwesenheit), Hausaufgabenkontrolle und hinterher die neuen HA aufschreiben. Die eigentlichen Arbeitsphasen sind dadurch viel zu kurz und man kann gar nicht in die Tiefe gehen.
    Das Gymnasium soll ja auch aufs Studium vorbereiten - an den Unis ist es leider noch schlimmer. :lol:

    J.

    AntwortenLöschen