27. Dezember 2008

Wenig selbstgenähtes

aber ein paar wenige Weihnachtsgeschenke habe ich dann doch noch geschafft:

Für meine Mutter Stau(t)raum-Brillenetui- Vorder-und Rückseite



ein Klammerbeutel (Schnitt abgeguckt bei Farbenmix, aber selbst zusammengebastelt)
(die Nähte sind noch nicht ausgebügelt)


für Martina zum Geburtstag am Heiligabend ein Stau(t)raum-Brillenetui-




Für Felix' Patentante ein Tilda-Punger, gefüllt mit Lancôme-Kosmetik:




und für den GöGa meinen alleresten Quilt, ein Ragtimquilt nach Vorlage aus dem Buch "Kuschel-Quilts und mehr" von Dorthe Jollmann, aus Flanellstoffen:
Die "Ober-"Seite vorm Waschen

nähere Ansicht:
die Rückseite:



nach und nach franst dann die Oberseite aus. Beim 2-maligen Waschen war der Erfolg noch nicht so sehr sichtbar. Allerdings flust das Ding wir verrückt. Ist aber schön kuschelig und sieht auch toll aus.

Kommentare:

  1. Oh, wie süß die Sachen sind - den Punger hätte ich auch genommen :)))

    Wenn ich Dir zu dem Quilt einen Tipp geben darf, habe ihn schon 2x genäht - ich habe mit einer kleinen Haustier(draht)bürste vorsichtig alle Fransen ausgebürstet und den Quilt dann mit einem Stück Filz o.ä. Stoff, der gut Fusseln anzieht in einem Wäschesack ODER in einem bettbezug mit RV gewaschen UND getrocknet (im Trockner geht am besten) - dann draußen richtig gut ausgeklopft, danach sieht er schön fransig aus und die fusselei hält sich in Grenzen!

    Liebe Grüße,
    Kati

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gabi, das Brillenetui ist in natura noch viel schöner. Endlich kat meine Brille ein eigenes Zuhause ;-).Vielen Dank noch mal dafür.
    Der Quilt ist toll geworden. Mein nächster wird auch ein Ragtime. Stoffe liegen schon parat.
    LG, Martina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Gabi,

    schöne Geschenke hast Du da gemacht.
    Besonders der Quilt für Deinen Mann sieht klasse aus.

    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen