31. März 2008

In Arbeit

Ich bin schon fast fertig mit dem guten Stück, aber für die endgültige Fertigstellung müßte ich jetzt eigentlich einen Rucksack oder eine alte Tasche schlachten. Und wenn diese alten Teile auch sonst ständig im Weg liegen und man sich wünscht, irgendwer würde sie doch jetzt endlich mal entsorgen, so ist momentan nicht eins auffindbar.
Also werde ich gleich mal ausgiebig im Netz einkaufen gehen (mal sehen, was da sonst noch so in den Einkaufskorb wandert *g*) und das Projekt vorerst auf Eis, äh...beiseite, legen.

Jaaa, man kann unschwer erkennen, daß ein Stück von dem schönen schwarz/grauen Debbie Mumm Stoff dabei ist. Ich konnte letzte Woche noch ein Meterchen davon ergattern! Er ist einfach perfekt in Kombination mit anderen Stoffen.

29. März 2008

Nicht vergessen...






... heute Nacht ist es wieder soweit!



Vielleicht seid Ihr ja auch dieser Meinung?


Dann macht doch mit bei dieser Initiative!

Stöckchen gefangen

Gleich von mehreren Seiten habe ich dieses Stöckchen gefangen.
Es geht darum, 6 unwichtige Dinge, Gewohnheiten, Macken von sich zu erzählen.
Tut mir leid, aber dieses Stöckchen möchte ich nicht beantworten.
Wer mich kennt, kennt auch meine Macken (habe ich überhaupt welche ??? *gg*) und Gewohnheiten. Und wer mich gerne mit Macke und Gewohnheiten neu kennen lernen möchte, kann sich gerne per mail melden.
Habt alle ein schönes Wochenende!

24. März 2008

Osternähen

Und wenn das I-Net nicht geht, kommt man auch mal wieder zum Nähen *g*.

Über Ostern ist diese Tasche nach einem e-book von Farbenmix entstanden.

Der grau-schwarze Stoff ist von Debbie Mumm, den ich vor kurzem aus einem Patchworkladen mitgebracht habe. Eigentlich sollte er eine andere Tasche werden. Aber in Kombination mit dem bunten Hilco-Stoff fand ich ihn einfach perfekt. Ich hatte aber nur 30 cm und somit ist jetzt wirklich kein einziges Fitzelchen mehr übrig.

Zum 1. Mal habe ich eine Paspel genäht (eigene Abwandlung des Schnittmusters). Sie ist aus dem gleichen Stoff, wie der Taschenboden. Ein gepunkteter schimmernder rosa Patchworkstoff, den mir Martina zum Geburtstag geschenkt hatte.
Wie immer bereitete mir auch die Knopfwahl Schwierigkeiten. Ob ich diesen wirklich dran lasse, weiß ich noch nicht.



Auch die Innenaufteilung habe ich vom Schnittmuster abgewandelt. Eine Handytasche ist ein "must have" für mich, und ein Stiftefach und ein Täschchen für anderen Kleinkram ist ja auch schnell noch angenäht.



Und auf der gegenüberliegenden Seite habe ich in die Teilungsnaht eine Reißverschlußtasche eingefügt. Finde ich sicherer bei einer offenen Tasche. Da kommt dann das Portemonnaie rein.



Weitere Abwandlungen:
Da ich vorher nicht richtig gelesen habe, habe ich alle Schnitteile mit zzgl. 1 cm Nahtzugabe zugeschnitten. Allerdings waren im Schnitt wohl schon 0,75 cm enthalten. Somit ist die Tasche jetzt etwas größer. Es hat trotzdem alles gut zusammengepaßt.

Ich habe alle Stoffteile mit Vlieseline H200 verstärkt (angegeben war 250, die hatte ich aber nicht im Haus). Ich denke, das ist ausreichend, bei H250 hat die Tasche wohl noch mehr Stand. Aber dadurch daß ich Außen- und Innenstoff verstärkt habe, ist sie auch so sehr "griffig".
Und auf den Außenstoff des Taschenbodens habe ich noch Schabrackeneinlage gebügelt. Somit ist der Taschenboden richtig schön fest und steif. Das gefällt mir sehr gut.

Mir gefällt die Tasche sehr und ich freue mich schon, wenn ich sie bei schönerem Wetter endlich ausführen kann.

Ostern

Ostern ist inzwischen vorbei und ich hoffe, Ihr habt schöne Feiertage verlebt.






Wie schon erwähnt, konnte ich wegen technischer Probleme ein paar Tage nicht ins Netz.



Ein paar Oster-Impressionen vom Sonntag möchte ich euch dennoch nicht vorenthalten:



Morgens Eiersuche im Schnee, dick eingepackt und nur "am Haus"
(pssst... auch die Großen suchen noch gerne ;-) )






Auch mal in Nachbars Garten bei Oma gucken, was da so versteckt wurde ...




Und nachmittags war alles vorbei mit der weißen "Pracht", alles ist wieder grün.

Und Nachbars Katze Shakira, die wir ein paar Tage versorgten, ließ sich gemütlich auf ein Sonnenbad ein.




2 Tage Paris

Ihr meint, ich war dort????

Na schön wär's!



Leider funktionierte unser Wireless-Lan nicht und somit saß ich hier ganz Ostern ohne Internet (außer an unserem "alten" Computer, aber daran macht surfen und bloggen nun wirklich keinen Spaß, da es eine extrem lahme Kiste ist. Ja ja, wenn man so verwöhnt ist...)



Also, zurück zu Paris...
Meine Mädels (sind von der Stadt inzwischen genauso angefixt wie ich), lasen in der Videothek nur den Titel des Films und haben die DVD "2 Tage Paris" mal mitgebracht. Sie warnten mich vor... und ich habe ihn mir dennoch angesehen.



Was soll ich sagen? Hätte ich dafür Eintritt ins Kino bezahlt, würde ich mich ärgern. Der Film ist echt speziell, es gibt ausschließlich Dialoge, Streitereien, Diskussionen. Im Grund reicht das Fazit der letzten 2 Minuten, das Marion zieht. Die 1,5 Stunden vorher kann man sich sparen.

16. März 2008

Kaninchenpaar

Nun hat der Kaninchen-Mann auch endlich die Frau an seiner Seite.




Aus: Sommer i Tildas hage

15. März 2008

Fanartikel

In der letzten Zeit hat meine Sticki mal wieder etwas mehr zu tun gehabt. Was ein richtiger Fan ist, der braucht natürlich auch das entsprechende Equipment.
Zum ersten Mal habe ich übrigens Overlockgarn als Unterfaden benutzt (da ich keinen schwarzen Stick-Unterfaden hatte) und bin sehr begeistert. Die Sticki hat gar nicht gemeckert.


So entstanden

eine Nintendotasche,


(Foto Vorderansicht gelöscht wegen Copyright)






von hinten




ein Fleece-Schal
(Foto gelöscht wegen Copyright)


und ein Shirt (schlicht schwarz gekauft und gepimpt) für Felix
(Foto gelöscht wegen Copyright)

Rückenansicht





EDIT: Ich habe vorsichtshalber einige Fotos gelöscht, wegen copyright des Stickmusters. Auch wenn ich es nicht selbst erstellt habe, nicht verkaufe oder weitergebe und nur für meine privaten Zwecke verwende, ist mir das so sicherer.

Aus dem Grund habe ich auch Eure Kommentare gelöscht, damit das "Zauberwort" nicht mehr erscheint. Man weiß ja nie.

Ich hoffe, Ihr habt Verständnis!

Dankeschön ;-)

10. März 2008

Jubiläum

Heute vor 10 Jahren -
erinnert Ihr Euch noch?

9. März 2008

Taschenspiel

Friederieke war eingeladen, an diesem Taschenspiel teilzunehmen. Da sie aber keine Tasche hat (Friederieke, wie geht DAS??) hat sie es an mich abgetreten.


Zuerst war es mir auch suspekt, meinen Tascheninhalt hier auszubreiten, aber so schlimm ist es gar nicht *g*. Kann ich alles zeigen.

Diese Tasche benutze ich zur Zeit sehr häufig.

Im Frühling wird sich das sicher wieder ändern, auch eine selbstgenähte soll mal wieder zum Einsatz kommen.

Wichtig ist mir nur immer ein langer Riemen, damit ich sie schräg über die Schulter tragen kann.








Und hier der Inhalt:





Portemonnaie, Kalender, Handy, Taschentücher (*schäm* ich habe immer noch keine Tatüta), eine Kosmetiktasche (Geburtstagsgeschenk von Martina), Radiergummi und Anspitzer, Labello, Aspirin und Handcreme, mein Farbpaß, ein Stoffrest zum Kauf eines Knopfes, ein Lesezeichen aus einer Teepackung und diverse Zettel mit Notizen, die darauf warten, auf Kalender oder sonstiges übertragen zu werden.




So, Ihr Voyeure, ich hoffe, das ist genug.


Wer mag jetzt am Taschenspiel teilnehmen?

Nicolina, Gabi, Lily

habt Ihr Lust?



Sooo schönes Frühlingswetter


Das lädt doch ein, mit der Familie einen kleinen Ausflug zu machen.
Felix mit seiner Verliebten Selina
(don't call her "Freundin"!)
und ihren beiden Kindern.