17. Oktober 2008

Impressumspflicht

In diversen Blogs wird zur Zeit über die Impressumspflicht diskutiert. Ich haben diesen Link dazu gefunden und finde ihn sehr interessant.

Ehrlich, mir 50.000,00 Euro kann ich besseres anfangen (wenn ich sie denn hätte, hihi). Also besser alles korrekt "gestalten".

8. Oktober 2008

Mut zur Farbe

Heute nachmittag in der Stadt sollten eigentlich nur die Mädchen neue Stiefel bekommen und Hannah braucht eine neue Winterjacke. Und da hing plötzlich dieser Kurzmantel.

Meine Kinder lassen sich ja kein Lila aufschwatzen, aber mich haut die Farbe einfach um. Angezogen, sitzt, paßt und ist so schön. Trotzdem habe ich ihn erstmal nur zur Auswahl mitgenommen, aber zu Hause gab es dann das o.k. von allen Seiten. Also gut, morgen zur Arbeit ziehe ich ihn erstmals an.

Nicht selbst genäht, aber selbst gekauft ;-)

7. Oktober 2008

Herzlichen Glückwunsch

Die "Ente" feiert heute ihren 60. Geburstag.
Hier steht mehr dazu.
Leider habe ich nie eine eigene besessen. Ich hoffe ja immer noch auf eine Neuauflage, wie beim Käfer (Beatle) und vielleicht bekomme ich ja dann eine...

Das ist Toni

Wie schon angekündigt, haben wir seit unserer Rückkehr am Sonntag abend ein neues Familienmitglied. Das ist Toni:


Eine süße Katze, die leider beim Umzug einer Bekannten nicht mit durfte. Sie ist 4 Jahre alt und sehr sehr lieb. Dackelt mir hinterher wie ein kleiner Hund, sobald sich jemand hinsetzt, kommt sie und will kuscheln. Sie hat sich in den 2 Tagen bei uns schon gut eingewöhnt und ich habe das Gefühl, es gefällt ihr. Wir werden sie noch 2 Wochen drin behalten, damit sie nicht wegläuft und dann darf sie auch in den Garten.

Ich werde sicher noch öfter mal über sie berichten.

Neuzugang bei den Zeitschriften



Mein Kollege hat sie mir mitgebracht. Leider hatte ich noch keine Zeit, reinzugucken. Ich freue mich schon darauf und hoffe, daß die schlechten Kritiken aus dem Blog nicht stimmen.

Ein Gewinn

Vor unserem Kurzurlaub hatte ich hier an einer Verlosung von Farbenmix-Klamotten teilgenommen, die Sabine genäht hatte und für die Paul als Modell diente. Paul sind die Sachen zu klein, und somit wurden sie verlost. Eine tolle Idee finde ich. Felix hat zur Zeit genau die passende Größe.


Ich war ganz überrascht, etwas gewonnen zu haben, denn sicher haben jede Menge Jungsmütter teilgenommen. Leider kam das Shirt an, als wir in FL waren, aber heute vormittag ist Felix endlich zum Auspacken gekommen und hat das Shirt gar nicht mehr ausgezogen. Es paßt perfekt und er ist super super stolz!





Für mich interessant, die Velours-Sticker mal genau zu sehen, da ich sie bisher noch nicht ausprobiert hatte. Ich bin echt begeistert.



Liebe Sabine, liebe Silke, ganz herzlichen Dank für die tolle Verlosung und dieses schöne Shirt. Es ist schon jetzt ein Lieblingsstück!

Ausgelesen

Mein Bruder hatte im Februar zu seinem Geburtstag dieses Buch geschenkt bekommen.



Schon damals faszinierte mich die Zusammenfassung auf dem Umschlag. (kurz: 5 Freunde feier Junggesellenabschied und vergraben den Bräutigam mit einer Zeitung, einer Flasche Whisky und einem Walkie-Talkie in einem Sarg. Auf der Rückfahrt nach Hause verunglücken die 4 Freunde tödlich und niemand weiß, wo sich der Bräutigam befindet. Hier steht mehr.)

Als ich jetzt in Flensburg war, hatte ich endlich Gelegenheit es zu lesen. Es ist gut und spannend geschrieben. Ein klasse Buch.

Allein der Schluß gefällt mir nicht. Eine wilde Autoverfolgungsjagd finde ich in Büchern nicht so spannend, aber so etwas zu beschreiben ist vielleicht "typisch Mann". Und, ohne zuviel verraten zu wollen, ich hätte "die beiden" am Ende überleben lassen.


Die Fortsetzungen um den Inspektor sind "Stirb schön" und "Nicht tot genug". Beide Bücher stehen auf meiner Liste.

Neues aus Flensburg

Letzte Woche sind wir mal wieder seit langer Zeit nach Flensburg zu meinem Bruder und Familie gefahren. Damit es sich auch wirklich lohnt fuhren wir schon am Mittwoch nachmittag los. Am Donnerstag mußte die ganze Familie noch in die Schule (meine Schwägerin ist Lehrerin ;-) ), nur mein Bruder hatte frei.

So hatte ich Zeit, mit meinen Kindern gemütlich einen Stadtbummel zu machen. Flensburg ist wirklich eine wunderschöne Stadt. Ich mag die Geschäfte in der Roten Straße sehr gerne und auch die Haupteinkaufsstraße Holm. Dort gibt es seit Anfang September einen neuen Stoffladen "Fadenwerk" (i-Tüpfelchen hat zu gemacht - aber Fadenwerk ist um Klassen besser!). Im Eingangsbereich befindet sich die "Tilda-Ecke", und dann gibt es über 2 Etagen PW-Stoffe und oben noch ein kleines Regal mit Bekleidungsstoffen. Leider war Felix sehr ungnädig, so daß ich nicht allzu lange stöbern konnte. Und auch in den nächsten Tagen hatte ich dann keine Zeit mehr hinzugehen. Aber dieses Geschäft steht unbedingt auf meiner Liste für einen baldigen Besuch.

Auch Karstadt hat eine große Stoffauswahl, und dann gibt es noch ein Geschäft in der Angelburger Straße "Der Stoff", das sich auch in der letzten Zeit sehr entwickelt hat. Es gib dort eine große Auswahl an Bekleidungsstoffen, 2 Regale PW-Stoffe, Tilda-Stoffe (leider sehr teuer) und sie vertreten Bernina.

Am Freitag- Feiertag - fuhren wir nach Billund/Dänemark ins Legoland. Obwohl wir schon oft in Flensburg waren, über die Grenze ins Nachbarland haben wir es bisher noch nie geschafft. Normalerweise mag ich Freizeitparks überhaupt nicht, mir wird schon schlecht, wenn ich Karussels nur sehe... Dieser hat mich aber total begeistert. Die aufgebauten Städte, Figuren und Häuser aus Lego sind einfach großartig. Und die Karussels fand ich auch richtig klasse. In alle bin ich nicht reingegangen, aber in einige dann doch. Hier ein paar Eindrücke vom Park:

Die Freiheitsstatue:




Amsterdam:





Sitting Bull:


















Es wurde Karussel gefahren:





Und der Führerschein gemacht:




Zwischendurch ein kleines Picknick, hier die Kinder mit meiner Schwägerin


Dann wurde Musik gemacht:



Und schnell weitergerannt zum nächsten Objekt:
v.l.: Cousine Emma, Hannah, Felix, Teresa, Cousine Merle
Ein rundum gelungener Tag bei schönem Sonnenschein.
Und ich habe es auch sehr genossen im Hohen Norden. Meine Schwägerin und ich verbrachten einen netten Abend in einer Weinstube in der Roten Straße, Samstag schaufelten wir uns kinderfei, bummelten stundenlang in der Stadt und kehrten bei einem Spanier ein. Es hat so viel Spaß gemacht!
Leider mußten wir am Sonntag wieder nach Hause fahren - schade, daß es so weit ist.