30. Dezember 2009

Kaffe Fassett Mystery Quilt

Die Quiltzauberei bietet ein Nähprojekt über 8 bzw. 11 Monate an, an dem ich teilnehme:

Kaffe Fassett Mystery Quilt 2010 von Westminster Fibres & Quiltzauberei.de

Jeden Monat bekommen wir ein Päckchen mit Stoffen und Nähanleitung und am Ende der Zeit soll dann ein fertiges Quilttop bzw. ein komplett fertiger Quilt entstanden sein.
Damit wir nicht zuuuu lange warten müssen, hat Ina möglichst viele Päckchen für Januar schon vor Weihnachten verschickt und das war drin:

Ein Ordner als "Projekt-Tagebuch", in den dann die weiteren Arbeitsschritte jeden Monat eingeheftet werden, und eine Rolle mit Kaffe Fassett-Stöffchen
(hier auf dem Bild sind es 3, weil wir zu dritt genäht haben)



Das Geheimnisvolle und Spannende ist, daß man vorher nicht weiß, wie der fertige Quilt aussehen wird. Lediglich, daß es sich um Kaffe Fassett Stoffe handelt ist bekannt.


Bei unserem gestrigen Nähtreffen haben Evelyne, Martina und ich unsere Jelly Rolls entschleift und die erste Anweisung für den Monat Januar befolgt.

Am Ende habe ich 2 gleiche Streifensets erhalten:



Jetzt heißt es aber noch laaaange warten bis zum nächsten Päckchen, denn das wird erst im Februar kommen.

Weitere Infos zum Mystery gibt es bei den
Quiltfriends und im
Quilt-Blog


Jahresabschlußnähen

Bevor das Jahr zu Ende geht haben wir uns nochmal zum gemeinsamen Nähen getrofffen.
Diesmal ging die Fahrt zu Martina, die uns ihre wunderbare Wohnküche mit großem Tisch zur Verfügung stellte. Und nicht nur Evelyne und ich reisten an, diesmal war auch Anita mit dabei, die wir schon sehr lange durch diverse Treffen in OWL oder in Aachen kennen.

Es war eine riesige Freude, daß wir uns endlich mal wiedergesehen haben und so unser Nähtrüppchen erweitern können.


Als erstes entschleiften Evelyne, Martina und ich unsere Mystery-Schnecke. Wir alle 3 nehmen am Kaffe Fasset Mystery Projekt teil (dazu gibt es noch einen extra Post).

Die Sonne schien so schön gestern, wie man hier auf dem Bild sehen kann.


In welcher Reihenfolge nähen wir denn jetzt die Streifen aneinander? Das war wohl die größte Herausforderung *g*.


Aber schließlich lagen dann vor jeder von uns 2 fertig genähte gleiche Streifenstücke.
Die weiteren Anweisungen folgen dann im Februar (soooo lange warten *stöhn*).




Auf ging es zu weiteren Projekten.
Martina widmete sich einem Sternenqilt,
Evelyne einem Rosenquilt und
Anita nähte das Binding per Hand an ihren wunderschönen Batikquilt.



Zwischendurch wurden Zeitungen gewälzt, Stoffe bewundert und sortiert, Mitbringsel abgegeben und bestaunt



und natürlich auch gegessen.
Martinas Mann hat uns einen sehr leckeren Auflauf vorbereitet.


Anitas Batikquilt wurde fast fertig. Er ist zum Klauen schön!


Ich habe einen Snwoball-Quilt angefangen, bei dem das Zuschneiden das Aufwändigste ist.

Viel zu schnell war es dann Abend und alle brachen früh auf, denn plötzlich einsetzender Schneeregen und die langen Rückfahrten zwangen uns dann dazu.
Ich konnte die Fahrt ganz entspannt mit einem Buch genießen, denn ich bin mit der Bahn gefahren (1,5 Std. ohne Umsteigen) - bei dem Wetter gestern genau die Richtige Entscheidung.

Aber alle anderen sind auch heile zu Hause angekommen und wir freuen uns schon auf unser nächstes Treffen, dann bei Anita.



Gewonnen

Anfang Dezember habe ich bei Bettina an einem Nikolausgewinnspiel teilgenommen und gewonnen. Vorgestern bekam ich einen großen Umschlag
und heraus kam....

Tataaaaa....

Eine weihnachtliche Ratz-Fatz-Tasche

Die Weihnachts-Bordüre finde ich total schön:

Aber man kann die Tasche auch auf links ziehen und dadurch das ganze Jahr über verwenden:


Vielen Dank, Bettina, für die tolle Tasche. Ich habe mich sehr darüber gefreut!

28. Dezember 2009

Weinachtsgeschenke #2

Die Stickdatei "Boudoir" von Smila ist ein echter Knaller!
Einmal angefangen konnte ich nicht mehr aufhören zu sticken.

Und so entstanden 5 Wäschebeutel, jeder anders, individuell und abgestimmt auf die Beschenkte.








Alle Beutel sind verschenkt, aber für mich selbst werde ich auch ganz bald ein paar Wäschebeutel näh-sticken.


Weinachtsgeschenke #1

Meine Töchter haben Kosmetiktaschen bekommen, die ich nach einer Anleitung aus Tildas Haus genäht habe.



Edit:
Das Foto des einen Kosmetiktäschchens mußte ich wegen eines Schreib-Stick-Fehlers löschen. Oh nee, so was dämliches aber auch! *ärgermichjetztschwarz*


27. Dezember 2009

Heiligabend

vor 50 Jahren haben meine Schwiegereltern geheiratet. Damals war das an diesem Tag noch möglich.

Zur Goldenen Hochzeit sollten sie ein besonderes Geschenk bekommen, und was bietet sich da mehr an, als ein

Double Wedding Ring.

Dieses Patchworkmuster stellte mich dann doch vor eine große Herausforderung, erstmal die Planung eines Tischläufers, das Aussuchen der Stoffe bei Susi und des Stickmusters und letztendlich das Nähen selbst.

Im Internet fand ich eine Anleitung nach der die Bögen auf Papier (ich habe Soluvlies genommen) genäht werden. Das ging ziemlich schnell und auch problemlos.

Das Innere eines Ringes wollte ich persönlich gestalten und habe es dann so bestickt.
Dieses Foto gibt am Besten die Farben der Stoffe wieder.

Auch zusammengenäht waren die einzelnen Teile schnell. Die größte Herausforderung war dann doch die Gestaltung des Randes, bzw. dessen Annähen überhaupt.







Aber auch das habe ich gemeistert, den Tischläufer komplett mit Vlieseline G405 hinterbügelt und verstürzt.

Auf diesem Tisch durfte er vor dem Verschenken probeliegen (etwas schlecht gebügelt *schäm*).



Das Geschenk habe ich Heiligabend übergeben und meine Schwiegereltern haben sich sehr gefreut.

Einen DWR zu nähen hat für mich den "Schrecken" verloren. Dieses Muster hat total viel Spaß gemacht. Und wenn mal eine Hochzeit in der Verwandtschaft ansteht, werde ich sicher einen großen DWR-Quilt nähen.


8. Dezember 2009

Weihnachtspause

Ich wünsche euch allen eine schöne restliche

Adventszeit

und ein wunderschönes Weihnachtsfest.





Guten Rutsch ins Neue Jahr 2010.

Wir lesen uns wieder im Januar.


7. Dezember 2009

Kosmetiktäschchen

Meine Nichte und Patenkind feierte am Wochenende ihren 18. Geburtstag.

Am besten gebrauchen kann sie -klar- money money, für Urlaub, Führerschein, etc.

Aber nett verpackt sollte es schon sein und Kosmettäschchen kann man ja auch nie genug haben, grins. Lieblingsfarbe lila, gefüttert mit lila gemustertem Blümchenstoff. Schnitt: Tildas Haus. Idee Schriftzug von "Was eigenes" (mit Erlaubnis von Bine, die superschöne Kosmetitaschen macht).



(Der Schriftzug sieht nicht mittig aus, ist er aber, ich habe nur kein Fotografiertalent!)


4. Dezember 2009

Madame und das Buch

Ich bin ein großer Fan von FrauTV, kaum eine Sendung, die ich auslasse.
Christine Westermann stellt dort in unregelmäßigen Abständen Bücher vor und als ich diesen Buchtip von ihr am 5. November sah und hörte war klar, das Buch muß ich haben!



Zum Glück bekam ich zum Geburtstag einen Buchgutschein geschenkt und so habe ich es mir directement bestellt. Leider bekam ich es nicht so subito, es hatte eine unglaublich lange Lieferzeit :-(

Aber jetzt ist es da und ich tauche ab nach Paris *seufz*.

2. Dezember 2009

Enttäuschend


war der Film :-(((((

Komme gerade aus dem Kino.


Die beste Szene: Til im Bärchenschlafanzug *gggggg*:
Sonst: gäääähn.
Nicht sehenswert!!!!!!
Hier noch ein 2. Trailer



25. November 2009

Sterntausch-Ergebnis

Anfang September rief Veri zu einem Tausch von Sternen auf.


Bis Anfang November konnte man 5-zackige Sterne einschicken, die sie dann untereinander getauscht und zurück geschickt hat.

Gestern kam mein Tauschpaket bei mir an:

So viele schöne unterschiedliche Sterne habe ich bekommen.


Vielen Dank euch allen, die mitgemacht haben und von denen ich die schönen Sterne bekommen habe. Am Wochenende werde ich sie dann schön weihnachtlich dekorieren.


24. November 2009

No.1 Hit

am Tag meiner Geburt war:


von HIER

Und welches war der No. 1 Hit am Tag deiner Geburt?

23. November 2009

Damussichhinundzwarunbedingt !!

In der aktuellen Burda Patchwork "Quilts und Applizieren" No. 24, Winter 2009 habe ich diese Anzeige entdeckt.

Hier der Link zur HP.
Jetzt habe ich Blut geleckt, da will ich hin!!!!

Wer kommt mit ???????

Noch sind die Bahntickets günstig *dummdidummm*

22. November 2009

Der besondere Anlaß

erfordert auch besonderen Aufwand.

Zum Abschlußball gingen die Töchter zum Friseur, um sich ihren schönen langen Haare stecken zu lassen. Es sind alles ihre eigenen, keine Haarteile eingesteckt. Die Frisuren sind toll geworden!

Die Abendtäschchen habe ich nach Vorstellung und Entwurf der beiden aus schwarzem Taft genäht.

Stolz zeigten sie ihrem Papa, was sie in der Tanzschule schon gelernt haben. Bei gleich zwei Tanzkonkurentinnen war es für mich gar nicht so einfach, "an den Mann" zu kommen, grins. Aber unten auf dem Bild hat uns eine von beiden dann doch mal beim Tanzen erwischt.

Ach, es war schön!

So ein erster Ball ist doch ein großartiges Erlebnis und wir sind auch nicht eher nach Hause gegangen, als wir mußten!

Am Anfang war das Sofakissen

Pinker Stoff sollte es sein,
möglichst bestickt,
oder glänzend,
oder beides.


Gefunden hatte ich welchen im Internet, aber die Zeit für eine Bestellung war zu knapp.
In den örtlichen Dekorationsgeschäften konnten sie mir auch nicht weiterhelfen. Andere Farben, ja, aber pink...

Zum Glück mußte ich am Donnerstag beruflich zu einem Vortrag nach Paderborn und hatte anschließend noch Zeit in einem Heimtex-Markt nach Stoffmöglichkeiten zu suchen.
Die Verkäuferin meinte, das sei ja wie die Suche nach karierten Tomaten.
Super!


Als ich ihr erklärte was ich vorhabe bekam ich erst einen erstaunten Blick, dann lachte sie sich halb schlapp.
Ich zeigte ihr das Kissen, so ein Stoff, aber....
Kissen leider zu teuer zum Zerschnippeln.
Sie ließ mir von dem bereits 30% reduzierten Kissen nochmal 50% Rabatt,
kurz, für kleines Geld war das Es*prit Kissen meins. Geht doch *grins*





45 Minuten Fahrtzeit zurück nach Hause, dann wurde sofort der Rollschneider angesetzt.
Kissen auftrennen, Watte raus (kann man noch zum Ausstopfen von allem möglichen benutzen), Stoff bügeln, Vlieseline H250 hinterbügeln, Zuschneiden auf 30x50 cm.




2 weitere Zuschnitte in 6x10 cm, die lange Seite im Bruch legen und als Seitenteile einnähen (Bruchkanten oben). Alles umstülpen, sodaß die rechte Seite innen ist.



Dann für das Futter (ich habe schwarzen Taft genommen), ein Stück 30x50 cm zuschneiden und rechts auf rechts an- und einnähen. Man kann soweit mit der Maschine arbeiten, daß nur an einem Seitenteil eine kleine Wendeöffnung bleibt.
Ich habe zusätzlich noch Schabrackeneinlage eingeschoben, damit mehr Stabilität da ist. Das war eine ziemliche Wurschtelei, gefällt mir so aber besser.

So, und dann, nach kurzer Zeit, war sie fertig, meine

CLUTCH





Es sieht hier so aus, als ob die "Klapp" breiter ist als die Tasche, ist aber nicht so. Sie steht etwas ab, darum wirkt es so.

Als Verschluß habe ich einen Magnetverschluß mittig angebracht, den ich noch hatte.

Über den Anlaß, für den ich so eine schöne Tasche brauchte, berichte ich später.

Lülla

Die Traumfarbe
Die Stöffchen für die Geburtstagswichtelrunde(n) auszusuchen macht total Spaß finde ich. Jede hat ihre eigenen Wünsche, der Stoffkauf ist so vielfältig...

Als ich im Sommer in Flensburg war, habe ich dann auch die Gelegenheit genutzt und "auf Vorrat" gekauft. Diesen Stoff, für einen Novembergeburtstag mußt ich dann allerdings SOFORT in einen Umschlag packen und verstecken, sonst hätte er nicht bis jetzt überlebt.
Ich habe bisher jeden Stoff gerne verschickt, bei diesem hier fiel es mir total schwer, ihn ziehen zu lassen. *heul* warum habe ich mir nicht auch was davon mitgebracht?
Passend in den Farben habe ich noch ein Brillenetui ge-stick-näht, nach der fantastischen Stau(t)raum Stickserie.
... und sogar die Schoki paßt dazu *g*.


Ich hoffe, daß der Empfängerin der Stoff genauso gut gefällt, wie mir!