14. April 2009

Wenn ich die See seh'

.
.
brauch' ich kein Meer mehr....

Naja, ganz so ist es bei mir nicht, aber ein Wochenendausflug an die Ostsee (die mein liebstes deutsches Meer ist) bei herrlichem Wetter ist einfach schön!

Wir waren über Ostern bei meinem Bruder und Familie in Flensburg Flensburg
Wir machten mehrere Strandausflüge nach Glücksburg und Solitüde. Das ist wie Urlaub... herrlich!


Ein Schiff aus Dänemark
Die Kinder sitzen auf Seehunden

spielen im Sand


oder auf den Spielgeräten


während wir gemütlich auf der Bank saßen
(die beiden links sind ein Arbeitskollege meiner Schwägerin mit Frau,
daneben meine Schwägerin und ich)

sowas gab's da auch (2. von unten) - aber ich hab's überlebt *ggg*



Der Samstag wurde natürlich zum Shoppen genutzt. Morgens habe ich mich ganz alleine aufgemacht, um Stoffläden abzuklappern:

"Der Stoff" (Angelburger Straße) liegt als erstes auf dem Weg. Dieser Laden hat sich in den letzten Jahren unheimlich gemacht. Nicht nur Bekleidungsstoffe findet man dort, inzwischen gibt es auch eine gut sortierte Patchwork-Ecke, ein Tilda Regal und einen Service für Bernina-Maschinen. Außerdem sind viele gefertigte Teile dekoriert. Ich finde hier merkt man, daß die Mitarbeiter interessiert, motiviert und fachkundig sind.


Dann stand "Fadenwerk" (Holm - Seitengasse) auf dem Programm. In einer der vielen kleinen Seitengassen, die zu Innenhöfen führen ist das 2-geschossige Lädchen zu finden. Im Eingangsbereich Tilda, in einem Raum Patchworkstoffe von Amy Butler, Kaffee Fassett u.a. (ich kenne nicht alle ;o), im Obergeschoss Regale voller Patchwork-Stoffe, Bücher, Schnitte, etc. Große Zuschneidetisch, eine Ecke für Kurse mit Nähmaschinen und und und. Die Mitarbeiterin machte den Fehler, mich oben alleine zu lassen, hihi. Gefühlte Stunden später sah sie dann mal nach, ob es mir gut geht *ggg*.

Das neue Tilda Buch "Tildas Landsted" gibt es dort z.Zt. reduziert für nur 24,90 €.

Ich habe einige Kombi-Stoffe gekauft, sowie einiges für die PW-Geburtstagsliste der HS (pssst!).


Mein Weg führte mich weiter zu Karstadt, wo ich nach günstigen Jerseys Ausschau hielt, da Felix noch ein 2. Sport-Set für die Schule braucht. Auch hier eine große Auswahl und viel reduzierte Stoffe.


Ach ist das schön, in so vielen Läden in Stoffen und Zubehör schwelgen zu können! Soviel Auswahl zu haben, man muß nur zugreifen ;-).

Nachmittags war noch ein Stadtbummel mit meiner lieben Schwägerin geplant (die so gar nichts mit Nähen am Hut hat). Die Kinder (Cousinen) durften alleine bummeln, Felix durfte mit seinem Onkel zum Handball-Spiel FL-Magdeburg und wir hatten vor, die Stadt unsicher zu machen.

Wir begannen in der neuen Galerie, eher gesagt bei Sinnerup. Dort gibt es sehr ausgefallene dänische Mode, Accessoires, Dekoratives und Nützliches. Ein "wow"- Laden!!! - mit entsprechenden Preisen - Hier der Katalog. Meistens kann ich widerstehen und halte mich an "nur gucken". Diesmal aber leistete ich mir einen wunderschönen sündteuren Schal, der nur auf mich gewartet hatte :-))).


Leider dauerte unser Ausflug nur eine 3/4 Std., dann kam der Anruf. Die Männer waren wieder zu Hause, da Felix Bauchschmerzen hatte. Schade, so entging ihm ein sicher aufregendes tolles Spiel.
Es ging ihm aber sehr schnell wieder besser und so machten wir uns dann später nochmal auf und genossen ein Gorgonzola-Süppchen mit Krabben und Weißwein-Schorle auf der Sonnenterrasse des Restaurants "Mäder's" , von wo aus man einen schönen Ausblick auf die Förde hat.
Meine Schwägerin zeigt mir bei jedem FL-Besuch andere interessante Restaurants, das macht sehr viel Spaß!

Sonntag wurden natürlich Ostereier gesucht. Bei 5 Kindern ist der Garten dann eher wie gesät, als daß wirkliche Verstecke zu entdecken wären. Aber es hat allen viel Spaß gemacht.








hinten links meine 3, vorne und rechts meine beiden Lieblingsnichten

Felix hat sein neues T-Shirt gleich angezogen.

Die Beute wurde redlich geteilt - man merkt, sie werden älter!


mein Bruder

Am frühen Nachmittag fuhren wir nach Solitüde zum Strand.








Für ein Picknick nahmen wir die Hasis mit:







Während die Kinder den Spielplatz stürmten und Minigolf spielten, genossen wir die Sonne und ein leckeres Eis im Ristorante Italia.

Gegen Abend und zum Abschluß stand dann noch der versprochene Jahrmarkt-Besuch auf dem Programm.


Leider war unser Kurzurlaub am Montag schon wieder zu Ende. Schon nach dem Frühstück mußten wir die Heimreise antreten.


Aber schön war's. Wir hatten Ruhe, Zeit, Sonne und viele Erlebnisse und Gespräche zum Abschalten und Auftanken. So ein Wochenende ist toll und Flensburg immer wieder eine Reise wert !!!!





Kommentare:

  1. Du Glückliche. Ich träume von einer Verwandschaft in einem Urlaubsparadies. Die Fotots machen richtig Lust aufs Meer.

    LG Alex

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein schöner Reisebericht....ich war noch nie in Flensburg...da habe ich wohl etwas verpasst :-)
    LG BINE

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine schöne Zeit ihr hattet.
    Danke für den tollen Reisebericht.

    LG Gela

    AntwortenLöschen