27. April 2009

Care Paket


Beim letzten Nähkränzchen hatte ich einen letzten Rest meines gehüteten Ikea-Schätzchens dabei, um es zu einer Tasche zu vernähen.

Elgin erwähnte dann, daß sie ein paar Meterchen davon auf Lager hat, die sie bestimmt nicht mehr vernäht und dazu noch einen passenden mit Blümchen - "Ich schicke dir die mal..."


Kurz nach Ostern kam mein Care Paket *JUBEL"



Liebe Elgin, ganz herzlichen Dank dafür, es ist einer meiner Lieblingsstoffe! So schön kombinierbar.... Ich freue mich schon auf's Vernähen (jetzt muß ich ja nicht mehr so sparsam damit umgehen, denn so schnell wird der nicht alle *lach*).




25. April 2009

Schönes Wochenende

Das Wochenende fing schon am Freitagabend superschön an, weil uns Virginie besucht, eine Französin, die vor 3 Jahren im Sommer auf unsere Kinder aufgepaßt hat. Z. Zt. ist sie für 3 Monate in Düsseldorf und besucht uns dieses Wochenende. Sie kam sehr spät, daher gab es am Freitag keine Aktionen.

Bei unserem letzten Nähkränzchen sahen wir einen Hinweis auf eine Patchworkausstellung im gleichen Ort für dieses Wochenende. Schnell war verabredet, daß wir dort unbedingt gemeinsam hin müssen.

So trafen wir uns heute vormittag im Heimatmuseum in Schloß Holte zur 2. privaten Patchwork-Ausstellung.

Schon von außen sind beide Museumsgebäude eindrucksvoll. Und so schön mit Quilts geschmückt umso mehr.

Zum Glück hatten wir herrlichstes Frühlingswetter, so hingen mehrere Quilts auf Leinen draußen zwischen den Bäumen. Wenn der Wind wehte, flatterte auch mal die Rückseite nach vorne - sehr schön!!!

Dieser rosa Hexagon Quilt (oder heißt er Blumengarten) ist in Natura wunderschön. Ich bin stark beeindruckt, daß man so fleißig mit der Hand nähen kann!

Hier ist das linke Gebäude von innen zu sehen. Am Treppengeländer ein paar Ragtime-Quilts. Hier konnte ich mitreden, denn so einen habe ich ja auch schonmal genäht *g*.

Wunderschöne Dekoration der Quilts zwischen den alten Ausstellungsstücken, wie hier z.B. Küchenuntensilien,




ebenso hier...







Auch alte Nähmaschinen gab es zu besichtigen.



Geräte zum Weben und Flachsen



Auch diesen Quilt fand ich sehr beeindruckend. Die Herzen sind mit minimal-Stichen auf Leinen gestickt, jedes Herz ein Unikat, und dann die Quadrate zum Quilt verarbeitet.

Elgin hatte ein Geschenk dabei - nein, nicht für uns, sondern für einen heutigen Geburtstag. Ein supischnellgenähtes Körnerkissen.


Elgin und Evelyne beim fleißigen Stoffetausch.

Mir hat die Aktion nicht so gefallen, denn die dort angebotenen 15x15 Stücke waren meist keine Patchworkstoffe, sondern z.T. auch Ikea und sonstige Ware. Die Stücke wurden nicht 1:1 getauscht, sondern es war so gedacht, daß man die mitgebrachten Stoffstücke abgeben mußte, diese wurden dann beiseite gelegt, und man sollte sich von den dort präsentierten Stoffen einen nehmen.


Aus dem Tausch von der 1. PW-Ausstellung vor 2 Jahren haben die Frauen einen Quilt genäht, den sie zur Verlosung bereitgestellt haben.


Außerdem gab es jede Menge Bücher, die man sich ansehen konnte. Sehr schöne Bücher, um viele neue Eindrücke zu bekommen.

Noch ein schönes Teil in blau-weiß.


Sternenquilt

Und dieser Charmequilt in blau-grün-Tönen hat mich auch begeistert:

Nach dem vielen Gucken mußten wir uns unbedingt bei Kaffee und Kuchen stärken. Nagut, die Hälfte der Mannschaft gab sich mit "nur" Kaffe zufrieden, grins.


v.l. Virginie, Evelyne, Elgin (ich bin sicher dann auf den Fotos von Evelyne, hihi)

Es war ein superschöner "Übermittag" mit Euch, Mädels. Gerne wieder!!!!

So, und nun muß ich mich beeilen, daß ich pünktlich zum Samstagabend-Programmpunkt komme.


23. April 2009

Gretelies

... oder zumindest ähnlich der Gretelies-Tasche.

Vor einiger Zeit hatten sich meine Töchter neue bunte Taschen bei Jeans-Fritz gekauft. Irgendwie sind ja zur Zeit alle Taschen in diversen Shops beutelig-buntig-und ähnlich Gretelies. Mir gefiel an den gekauften Taschen das Maß und auch, daß die Träger Schnallen haben. Diese sind jedoch nur an einer Seite angebracht, sodass man nur einen Träger abmachen bzw. verstellen kann. Soll wohl eher Deko-Zwecken dienen.
Ich habe an jeden Träger eine Schnalle gemacht, so können diese auch wirklich verstellt werden.


Genäht ist die Tasche aus meinem best gehütetsten Streichelstöffchen "Cats in Paris" von Benartex, kombiniert mit lila "Quilters Shadow" von StofA/S.


Da ich die Tasche sowieso nicht wende, habe ich innen ein paar Staufächer eingenäht. Das Futter ist aus hellblauem Popeline.





Jetzt schon ein absolutes Lieblingsteil!



22. April 2009

Wenn's schnell gehen muss ...

Wir brauchten noch eine Beigabe zum Kommuniongeschenk für Felix' liebste Freundin . Die neuen Stickmuster von Galerie Tausendschön sind einfach zu schön, und die Bestellung ging sowas von Ratzfatz! So konnte ich am Samstag noch schnell ein kleines Kramtäschchen nähen und mit den tollen Mustern besticken.
Sonntag schnell eingepackt, weggebracht und.........

Foto vergessen :-(((((((((

Das ist mir noch NIE passiert. Ich hoffe, daß ich es irgendwann mal bei Selina nachholen kann.

Aus diesen Stoffen und mit diesen Mustern ist das Kramtäschchen: Das Äffchen vorne und die Pippi ist hinten. Der Punktestoff außen, der Streifenstoff innen, und der gelbe als Appli-Stoff.






14. April 2009

Wenn ich die See seh'

.
.
brauch' ich kein Meer mehr....

Naja, ganz so ist es bei mir nicht, aber ein Wochenendausflug an die Ostsee (die mein liebstes deutsches Meer ist) bei herrlichem Wetter ist einfach schön!

Wir waren über Ostern bei meinem Bruder und Familie in Flensburg Flensburg
Wir machten mehrere Strandausflüge nach Glücksburg und Solitüde. Das ist wie Urlaub... herrlich!


Ein Schiff aus Dänemark
Die Kinder sitzen auf Seehunden

spielen im Sand


oder auf den Spielgeräten


während wir gemütlich auf der Bank saßen
(die beiden links sind ein Arbeitskollege meiner Schwägerin mit Frau,
daneben meine Schwägerin und ich)

sowas gab's da auch (2. von unten) - aber ich hab's überlebt *ggg*



Der Samstag wurde natürlich zum Shoppen genutzt. Morgens habe ich mich ganz alleine aufgemacht, um Stoffläden abzuklappern:

"Der Stoff" (Angelburger Straße) liegt als erstes auf dem Weg. Dieser Laden hat sich in den letzten Jahren unheimlich gemacht. Nicht nur Bekleidungsstoffe findet man dort, inzwischen gibt es auch eine gut sortierte Patchwork-Ecke, ein Tilda Regal und einen Service für Bernina-Maschinen. Außerdem sind viele gefertigte Teile dekoriert. Ich finde hier merkt man, daß die Mitarbeiter interessiert, motiviert und fachkundig sind.


Dann stand "Fadenwerk" (Holm - Seitengasse) auf dem Programm. In einer der vielen kleinen Seitengassen, die zu Innenhöfen führen ist das 2-geschossige Lädchen zu finden. Im Eingangsbereich Tilda, in einem Raum Patchworkstoffe von Amy Butler, Kaffee Fassett u.a. (ich kenne nicht alle ;o), im Obergeschoss Regale voller Patchwork-Stoffe, Bücher, Schnitte, etc. Große Zuschneidetisch, eine Ecke für Kurse mit Nähmaschinen und und und. Die Mitarbeiterin machte den Fehler, mich oben alleine zu lassen, hihi. Gefühlte Stunden später sah sie dann mal nach, ob es mir gut geht *ggg*.

Das neue Tilda Buch "Tildas Landsted" gibt es dort z.Zt. reduziert für nur 24,90 €.

Ich habe einige Kombi-Stoffe gekauft, sowie einiges für die PW-Geburtstagsliste der HS (pssst!).


Mein Weg führte mich weiter zu Karstadt, wo ich nach günstigen Jerseys Ausschau hielt, da Felix noch ein 2. Sport-Set für die Schule braucht. Auch hier eine große Auswahl und viel reduzierte Stoffe.


Ach ist das schön, in so vielen Läden in Stoffen und Zubehör schwelgen zu können! Soviel Auswahl zu haben, man muß nur zugreifen ;-).

Nachmittags war noch ein Stadtbummel mit meiner lieben Schwägerin geplant (die so gar nichts mit Nähen am Hut hat). Die Kinder (Cousinen) durften alleine bummeln, Felix durfte mit seinem Onkel zum Handball-Spiel FL-Magdeburg und wir hatten vor, die Stadt unsicher zu machen.

Wir begannen in der neuen Galerie, eher gesagt bei Sinnerup. Dort gibt es sehr ausgefallene dänische Mode, Accessoires, Dekoratives und Nützliches. Ein "wow"- Laden!!! - mit entsprechenden Preisen - Hier der Katalog. Meistens kann ich widerstehen und halte mich an "nur gucken". Diesmal aber leistete ich mir einen wunderschönen sündteuren Schal, der nur auf mich gewartet hatte :-))).


Leider dauerte unser Ausflug nur eine 3/4 Std., dann kam der Anruf. Die Männer waren wieder zu Hause, da Felix Bauchschmerzen hatte. Schade, so entging ihm ein sicher aufregendes tolles Spiel.
Es ging ihm aber sehr schnell wieder besser und so machten wir uns dann später nochmal auf und genossen ein Gorgonzola-Süppchen mit Krabben und Weißwein-Schorle auf der Sonnenterrasse des Restaurants "Mäder's" , von wo aus man einen schönen Ausblick auf die Förde hat.
Meine Schwägerin zeigt mir bei jedem FL-Besuch andere interessante Restaurants, das macht sehr viel Spaß!

Sonntag wurden natürlich Ostereier gesucht. Bei 5 Kindern ist der Garten dann eher wie gesät, als daß wirkliche Verstecke zu entdecken wären. Aber es hat allen viel Spaß gemacht.








hinten links meine 3, vorne und rechts meine beiden Lieblingsnichten

Felix hat sein neues T-Shirt gleich angezogen.

Die Beute wurde redlich geteilt - man merkt, sie werden älter!


mein Bruder

Am frühen Nachmittag fuhren wir nach Solitüde zum Strand.








Für ein Picknick nahmen wir die Hasis mit:







Während die Kinder den Spielplatz stürmten und Minigolf spielten, genossen wir die Sonne und ein leckeres Eis im Ristorante Italia.

Gegen Abend und zum Abschluß stand dann noch der versprochene Jahrmarkt-Besuch auf dem Programm.


Leider war unser Kurzurlaub am Montag schon wieder zu Ende. Schon nach dem Frühstück mußten wir die Heimreise antreten.


Aber schön war's. Wir hatten Ruhe, Zeit, Sonne und viele Erlebnisse und Gespräche zum Abschalten und Auftanken. So ein Wochenende ist toll und Flensburg immer wieder eine Reise wert !!!!





8. April 2009

Osterpause

*****************
Kleine Osterpause
*****************

Ich wünsche Euch schöne Ostertage,
viele bunte Eier,
Sonnenschein,
Zeit zum Ausruhen,
oder Nähen ;-))
Laßt es Euch gut gehen.



5. April 2009

Zum Gucken

Ja, jetzt habe ich sie endlich.
Einer meiner absoluten Lieblingsfilme.
Schon lange mit ihm geliebäugelt, und nun für günstig bei 3,2,1 abgefischt.


Nachdem ich den Film im Kino gesehen hatte war klar, daß ich den unbedingt im Regal brauche. Um ihn in Ruhe genießen zu können, um den Abspann in Ruhe zu Ende gucken zu können, um noch mehr Informationen zu bekommen, um ihn evtl. auch mal in Originalversion sehen zu können und
um in Ruhe dabei heulen zu können.

1. April 2009

Wer Ordnung hält ...

... ist nur zu faul zum Suchen.

Aber auf Dauer kann das Suchen doch nervig werden.
So habe ich mir schon länger Gedanken über einen Taschenorganizer gemacht. Ein Thread bei den Quiltfriends kam da gerade recht und ich habe mir gestern einen genäht. Ich habe mich grob an diese Anleitung gehalten. An der Seite ist ein Seidenbändchen mitgefaßt,
zum Zusammenhalten des TO.
Das Teil war in 1/2 Stunde genäht.

Ich habe bewußt einen einfarbigen Stoff genommen, da ich meist bunte (Innen-) Taschen habe und ein gemusterter Organizer - das wäre mir zu kunterbuntig.

Heute wird das gute Stück getestet. Schon jetzt denke ich aber über Verbesserungen nach. 1-2 Fächer mehr wären nicht schlecht, außerdem wäre vielleicht doch ein RV oben vorteilhaft, da ich viele offene Taschen habe.






Maße: 64 cm breit, 17 cm hoch, Höhe der Fächer 11 cm.