28. August 2010

Urlaub in England


Mit dem Zug ging es also weiter von London nach Sudbury, in unsere englische Partnerstadt in Suffolk. Beim Fahrtkartenkauf am Bahnhof sagte man uns, daß wir nach dem Umsteigen in Marks Tey nicht mit dem Zug weiterfahren könnten, sondern daß dann ein Bus nach Sudbury fahre. Erst nachher erfuhren wir, daß es am Vortag einen schweren Zugunfall mit einem Tanklaster auf der Strecke gegeben hatte.

Wir meisterten das Umsteigen vorbildlich und trafen dann etwas verspätet in Sudbury ein. Christine holte uns ab. Bei ihrer Familie wollten wir nun 5 Tage Ferien verbringen. Bereits vor 2 Jahren waren wir Gast bei ihnen und sie letztes Jahr bei uns, im Rahmen der Städtepartnerschaft. Daraus ist eine herzliche Freundschaft entstanden und da wir dieses Jahr am Städte-Austausch nicht teilnehmen können, lud uns Christine privat ein.

Wir freuten uns alle sehr, uns wiederzusehen. Die Kinder verstehen sich super, und 5 Tage englisches Familienleben mitzubekommen ist eine ganz besondere Erfahrung.

Wir machten Einkaufstouren in Sudbury, Levenham, in einem Scheunenverkauf und in Bury St. Edmunds.
Dort gibt es einen Süßwarenladen, der mich irgendwie an die Waltons erinnert hat.





Wir waren im Schwimmbad in Colchester (wo die meisten Erwachsene nicht mit den Kindern ins Wasser gingen, sondern komplett angezogen (!!!) auf Stühlen saßen,



wo die Kinder klettern konnten














und froh waren, wenn sie es geschafft hatten und wieder unten waren :-)




anschließend ging es auf die Wasser-Rodelbahn


Am Sonntag konnten wir an einem Grillnachmittag der Town-Twinning-Association (in Sudbury ist die Städtepartnerschaft über diesen Verein geregelt) teilnehmen.

Extra Beflaggung uns zu Ehren :-)





Eintreffen der Mitglieder


Zum Nachtisch Crumble


und Lemon Tarte mit Meringue


Losverkäuferin ... und


... glückliche Gewinner



Und natürlich gab's auch einen Besuch in einem traditionellen Fish and Chips Restaurant *yummy*



Jeder Tag war erlebnisreich und schön und wir haben es sehr bedauert, daß wir am Dienstag schon wieder von Stansted nach Paderborn fliegen mußten.


Im nächsten Post zeige ich euch meine Einkäufe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen