30. September 2010

♥♥♥ Sweet Sixteen ♥♥♥


16

werden meine beiden Großen Mädchen heute.

Der kleine Lieblingsbruder hat Muffins gebacken und verziert.



Dabei haben wir nun endlich unseren neuen Muffins-Ständer eingeweiht. Super Teil aus England.





21. September 2010

Gretelies Tasche - Überarbeitung



Diese Gretelies Tasche habe ich mir vor längerer Zeit genäht. Aus einem absoluten Lieblingsstöffchen, der Schnitt ist so praktisch, als Beuteltasche.


Nur hat sich leider mein System der Träger nicht so richtig bewährt. Für mich muß eine Tasche auch quer über die Schulter zu tragen sein (zumindest diese Beutelform - bei der Julie ist das was anderes).
Außerdem hielten die Schnallen nicht fest, sie haben sich ganz gerne mal geöffnet. Und was passiert mit so einer Tasche?
Sie hängt/liegt mehr in der Ecke, als daß sie genutzt wird.

Nun habe ich es endlich geschafft, die Tasche umzuarbeiten, damit ich sie nun auch wirklich nutze. Auftrennen dauert ja echt länger, als neu nähen, aber es hat sich total gelohnt. Die Tasche ist nun sehr oft im Einsatz.

Die 2 kurzen Träger mußten weichen, ein langer, breiter Träger von Seitennaht zu Seitennaht schmückt jetzt die Tasche.

Perfekt für mich!





20. September 2010

Quilt Mystère Véga

Das Top meines Quilt Mystère Véga der französischen Patchworkgilde ist fertig.
Lange habe ich überlegt, wie ich ihn vergrößern könnte, denn mit 120x120 cm ist es ja nicht gerade ein schöner großer Kuschelquilt.

Bernadette hatte die zündende Idee, einen Abschlußstreifen um den Quilt zu nähen und dann das Muster über den Rand hinaus weiterlaufen zu lassen. So habe ich dann diverse Monatsmusterblöcke auf 10x20 cm redzuziert und diese in ungeordneter Reihenfolge aneinandergenäht. Jetzt hat das Top eine Größe von 145x145 cm.



Ich werden den Quilt mit Baumwollvlies "füllen", da ich das noch zu Hause habe, und da er für mich eher ein Sommerquilt wird bei der Größe und den Farben. Eine schöne leichte Decke, die man an kühleren Sommertagen mit auf den Liegestuhl/Strandkorb/Gartensessel nehmen kann.

Die nächsten Bilder gibt's dann nach dem Quilten (ich muß mir erstmal Gedanken machen, WIE ich hier überhaupt quilte....)

19. September 2010

Geschenke #8

.
.
Lang lang ist's her, dass ich diesen Quilt angefangen habe.
Schon damals war er ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk, inzwischen wird er seinem Titel mehr als gerecht.

Im Sommer war der Quilt dann fertig. Es ging nur noch um's Binding. Nicht einfach bei den Stoffen und Farben. Beim letzten Treffen in der Quilterie hatte Bernadette eine super Idee und ich ging, ausgestattet mit halbem Text auf einer Selvage Kante auf Stoffsuche - und wurde ganz schnell fündig.
Da auch die Lieferung superschnell klappte, war das Binding fix angenäht, bis .... ja bis mein Quiltfaden auf den letzten 30 cm zur Neige ging.

Es war Sommer, Quiltshops machten Ferien, in anderen war ausgerechnet dieses King Tut Garn ausverkauft, es sah aus, als müßte ich wochen-, wenn nicht monatelang warten.

Doch dann hatte meine akribische Suche Erfolg und aus dem Allgäu kam das erlösende Päckchen.

Und nun ist der Quilt doch noch fertig geworden und wartet darauf, seiner Empfängerin übergeben zu werden. Nun hoffe ich, dass er gefällt und zu den anderen Grün-Braun-Tönen im Wohnzimmer paßt.





17. September 2010

Vorbereitungen #1



Vielen Dank für eure Genesungswünsche.

So eine Grippe nervt (mich) gewaltig. Nicht das machen zu können, was man möchte, der Kopf hämmert, trotz Medi bzw. schon bald wieder nach der Einnahme, ständiges Ausruhen :-(
So langsam kriege ich Rücken vom Rumliegen.
Und den Stoffmarkt am Sonntag in Hannover kann ich auch streichen. Lieber noch einen Tag länger ruhig angehen lassen.

Aber.... ein einziges Gutes hatte das Zuhausebleiben heute dann doch. Ich konnte direkt vom Postboten ein großes Paket der Flickenkiste in Empfang nehmen, wo ich letzte Woche jede Menge Material für ein Wochenend-Nähprojekt bestellt hatte. Ob ich wirklich a*l*l*e der Stoffe verwende, weiß ich noch nicht. Teilweise wirkten sie auf dem Foto doch anders als jetzt in Natura. Außerdem erscheint es mir etwas zuviel rosa/pink. Mal sehen, das entscheide ich, wenn ich weitestgehend zugeschnitten habe.

Somit haben ich die ersten Vorbereitungen abgeschlossen.


Und jetzt gehe ich wieder aufs Sofa *grrr*, Tee trinken und Stöffchen streicheln.




15. September 2010

krächz



"Proviant" für den Rest der Woche






13. September 2010

Mist Mist Mist




Der Feedreader, mit dem ich schon seit einiger Zeit gespeicherte Blogs verfolge, gibt seinen Dienst zum Ende des Monats auf.  Bloglines war immer super komfortabel, einfach zu bedienen, fast ohne Störungen.


Angeblich nutzen kaum noch Leute RSS Feeds im Zeitalter von Twitter und Facebook. Also diese Dienste sind bei mir noch nicht so angekommen. Twitter schon mal gar nicht, Facebook auch nur, um Leute, die ich kenne/kannte, wiederzufinden. Was nutzen mir 387 "Freunde" die ich in Echt gar nicht kenne? Egal, zum Thema:

Und jetzt? Ich habe keine Lust, Firma go*ogle meine Daten in den Hals zu schmeißen. Die spionieren uns schon genug aus.

Vermutlich bleibt nur die Möglichkeit, alle Blogs unter Favoriten/RSS zu speichern und von dort aus zu verfolgen. Unkomfortabel, außerdem kann ich dann nicht mal eben, unterwegs, von anderen PCs, ....

Da wird einem doch mal wieder bewußt, wie abhängig man von den Diensten dieser Internetanbieter ist.

Was macht ihr? Wohin speichert ihr eure Blogs um?







Taschenbutler

.
.
Endlich habe ich mal wieder was für mich gemacht.
Nach meinem letzten Versuch, eine optimale Lösung für eine "Tasche-in-Tasche" zu finden, bin ich noch nicht so recht weitergekommen. Bis ich neulich auf einen Link zu einem Blog gestoßen bin, wo ich eine ganz tolle und einfache Anleitung für einen Taschenbutler gefunden habe. Sofort stand fest, den muß ich nacharbeiten.









Der Schnitt hat mich total überzeugt. Easy zu nähen, alles paßt rein, echt klasse.

Nur das Anbringen der Druckknöpfe mußte noch warten, da ich farblich keine passenden zu Hause habe. Also werde ich mich mal auf die Suche begeben, welche Farben es so gibt.



10. September 2010

Lavendel


Ich liebe Lavendel!
(das hättet ihr jetzt nicht gedacht, oder *grins*)

Vor etwas mehr als 1 Jahr hab ich ein neues Spülmittel entdeckt, Palmolive Lavendel Zitrone. Der Duft ist so genial,da macht sogar mir das Spülen Spaß *g*. Und erst der Anblick - Farbrausch pur.



Seit ein paar Monaten aber suche ich das Zeug vergeblich in den mir geläufigen Supermärkten, immer wieder habe ich Ausschau gehalten - nichts.

Daraufhin habe ich an Palmolive geschrieben, denn inzwischen war mein allerletztes Tröpfchen Spülmittel verbraucht. Die Antwort war enttäuschend, aufgrund des geringen Konsumenteninteresses habe man die Produktion eingestellt und man habe auch nichts mehr auf Lager. :-(((((((

Dann aber, bei unserem letzten Nähtreffen in der Quilterie bei Bernadette, entdeckte ich eine volle Flasche in ihrer Küche. Kreisch !!!!!!! Sie hatte die Flasche erst kürzlich bei Minipreis erstanden. Sie versprach mir, mir welche zu besorgen, was sie auch direkt am nächsten Tag machte.

Zufällig mußte ich in der nächsten Woche einen Kollegen zum Bahnhof bringen, wo es nebenan auch ein Minipreis-Center gibt. Da bin ich doch schnell reingehüpft und habe mir nochmal 5 Flaschen mitgenommen.
Mit denen von Bernadette habe ich dann 10 Flaschen im Vorrat - das dürfte erstmal für längere Zeit reichen :-).

Aber was mache ich wenn die alle sind? Werde ich den Duft von Lavendel dann über haben?

Übrigens habe ich nochmal an Palmolive geschrieben und ihnen mitgeteilt, wo ihr Produkt erhältlich ist. Ich finde, das sollten sie wissen, oder?



8. September 2010

Geschenke #7


Und wieder sind zwei Machwerk-Taschen entstanden
(Griselda sollte wirklich einen Preis für diesen Schnitt bekommen!!).

Diesmal habe ich sie nicht mit Stoff gefüttert, sondern als Kulturbeutel mit weißem Duschvorhang vom Schweden verstürzt. Was bei meinem eigenen vor einiger Zeit noch problemlos funtionierte, brachte mir diesmal viel Trennarbeit ein. Manchmal klappt es eben nicht so gut auf Anhieb.

Die Stoffe sind wieder aus meinem FQ Paket, das ich im Frühling aus Amiens mitgebracht habe.


Mit dem Ergebnis bin ich aber durchaus zufrieden und so konnte ich beide Taschen, gefüllt mit Lavendel-Duschgel aus England guten Gewissens verschenken.



Der grüne Beutel ging an unsere Verwandten in Mülheim/Ruhr, bei denen wir am Hochzeits-Wochenende übernachten durften,

der gelbe Beutel an eine liebe Freundin in Bonn, die heute einen runden Geburtstag feiert.


7. September 2010

Am Wochenende



waren wir seit langer langer Zeit mal wieder zu einer Hochzeit eingeladen. Christina, die Braut, ist eine Verwandte von mir und war, solange sie noch zur Schule ging, unser Babysitter für die Mädchen. Als Felix dann auf die Welt kam, wurde sie seine Patentante.

Leider habe ich nur sehr wenige Fotos gemacht, ein paar kann ich euch jedoch zeigen.

Ich nähte ihnen ein Herz, bestickt mit ihren Namen und dem Hochzeitsdatum, das ich locker mit Watte gefüllt habe. Es sollte eigentlich als Träger für ein Geldgeschenk dienen, das Geld habe ich dann aber doch lieber in einen Umschlag gesteckt. Die Stickerei wirkt nur so unordentlich und schief durch die Rundungen des Herzens, es ist schon alles gerade ;-)



Inzwischen wohnt Christina Duisburg und dort fand auch die Hochzeit statt.

Gäste, die schon ganz aufgeregt warten. Es ist ihre erste Hochzeit :-)


Da ihr Mann gerne angelt, lag es nahe, daß sie im Binnenschifffahrtsmuseum heiraten.


Das Brautpaar steht/sitzt in der Mitte, auf dem Schiff sind Sitzmöglichkeiten für die Angehörigen und die anderen Gäste können oben auf dem Balkon stehen oder um das Schiff herum. Ich fand dieses Ambient sehr viel schöner, als die sonst nüchterne Athmosphäre in den Standesämtern. Außerdem haben wirklich alle Gäste Platz, an der Trauung teilzunehmen.

Das glückliche Brautpaar nach der Trauung


Die anschließende Feier fand gleich nebenan im Restaurant Navigare statt. Das Wetter am Wochenende war ja superschön, so hielten wir uns bis zum Abend auf der großen Rasenfläche vor dem Restaurant auf. Dort spielte eine Hafenkapelle, ein Pavillion war aufgebaut und von der Mama gab es eine tolle selbst gemachte Hochzeitstorte:


Freunde organisierten eine Luftballon-Glückwunsch-Flugaktion





und nach dem Essen gab's Tanz ohne Ende.

Hier Christina mit ihrem Patenkind (das fast keinen Tanz ausließ).


Es war eine super schöne Hochzeit!



2. September 2010

Geschenke #6 ODER Stickdatei gesucht-gefunden

Für eine Freundin/Verwandte möchte ich eine Mutterpasshülle nähen und besticken, und beim Suchen nach schönen Ideen, sind mir bei Dwanda superschöne Stickdateien aufgefallen.
Da meine Suche im Internet nach den Dateien ziemlich ergebnislos war, habe ich die Verkäuferinnen kontaktiert, in der Hoffnung, sie würden mir ihre Quelle preisgeben. Ich habe auch dazugeschrieben, daß ich nicht verkaufe, die Datei nur 1x sticke und die Hülle ein Geschenk wird, sie also keine Konkurrenz von mir zu erwarten haben.
Neben vielen ziemlich blöden Antworten bekam ich eine supernette Nachricht, wo ich die Stickdatei finden kann. Dafür bin ich wirklich sehr dankbar!

Im Nachhinein bin ich auf einen Thread bei der Hobbyschneiderin gestoßen. Mit dem Suchbegriff "Mutterpasshülle" findet man dort allerlei nette Links. Auch den, den ich gesucht habe. Naja, auf das Naheliegende kommt man doch oft nicht sofort.

Und diese hier hat mir so gut gefallen, ich finde sie superschön!


In dem Set sind noch mehr hübsche Dateien enthalten, wenn ihr selber mal gucken und kaufen wollt, hier:


und hier


Und hier ist das komplette Programm des Shops.

Ich bin total begeistert welche schönen Muster es dort gibt.
Viel Spaß beim Stöbern.
Übrigens: es ist ein deutscher Shop, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so wirkt.

Gerda, die Shop Besitzerin ist supernett und hat mir superschnell meine gewünschte Datei geschickt.

Und so konnte ich heute nachmittag die Mutterpasshülle fertigstellen.

mit Bändchen zum Schnüren, damit der Paß geschlossen bleibt.


mit Innentäschchen für die ersten Bilder


einmal ganz von innen



und von außen.

Schade, daß ich nie so eine schöne Hülle hatte.

Ich freue mich jetzt schon darauf, sie zu verschenken.

Geschenke #5


Ein Geschenk bekommen habe ich auch.

Den Gutschein, den ich letztes Jahr von Martina zu Weihnachten bekommen hatte für ein Paar gestrickte Socken, hatte ich inzwischen total vergessen. So war ich echt überrascht, als ein dicker Umschlag für mich eintraf. 

Diese schönen Socken waren darin.



Sie kamen genau zum richtigen Zeitpunkt, nämlich als die große Sommerhitze vorbei war, und es auf einen Schlag kalt wurde und ich leichtes Halskratzen bekam.

Vor allem gefällt mir die Farbe, sie passen super zu Jeans.


1. September 2010

Geschenke #4


Ein weiterer runder Geburtstag stand an,
ein Freund von uns wurde 50.
Er ist totaler Mini-Fan und da lag es nahe, ihm zu diesem Thema ein Geschenk zu machen.



Die Stoffe sind aus meinem Bestand, die Stickdatei von hier, über 100 Minuten Stickzeit!
Alleine die Räder haben 6 verschiedene Farben.

Als "Gag" habe ich die Initialen und das Alter des Geburtstagskindes als Nummernschild auf Filz gestickt und aufgenäht.


Das Kissen ist 40x40 cm groß.
Das Innenkissen ist etwas kleiner, aber das ist ja austauschbar.