16. Januar 2011

Wandbehang "Belles tentations"

.
.
Dieser süße Wandbehang steht schon auf meiner "to sew"-Liste, seit ich das Buch "Tildas Haus" habe. In der letzten Woche hatte ich endlich eine zündende Idee für die Ausführung.

Statt einer applizierten Etagère habe ich Spitze nur an der oberen Kante angenäht. So wirkt das Ganze etwas plastischer. Befestigt hatte ich diese vorher mit dem neuen Stylefix von Farbenmix - klasse!
Die Törtchen der Original-Vorlage gefielen mir auch nicht so gut, da habe ich sie kurzerhand durch Muffins aus dem Buch "Tildas julehus" ersetzt und maschinenappliziert.

Den Mittelstab der Etagère habe ich mit engem Zickzackstich und mit grau-silbernem Quilt-Verlaufsgarn maschinengestickt. Das ging richtig gut.

Nur die Schrift habe ich dann handgestickt und etwas ent-schnörkelt.


Ja, und es muß nochmal der wirklich grobe Fehler aus dem Buch erwähnt werden. Es heißt nicht
Le petit patisserie,
sondern
La petite patisserie.

So einen Fehler in einem Buch finde ich wirklich schlimm,
zumal er zumindest in der deutschen Ausgabe schon
hätte korrigiert werden können.
Denn immerhin ist das Buch ja wesentlich später auf den Markt gekommen, als die Originalausgabe.

Hier ein Foto aus dem Buch. 




Kommentare:

  1. Liebe Gabi,
    da gefällt mir Deine Variante aber tausend mal besser, der kleine Quilt ist wunderschön geworden und wenn Du dafür mal keine Verwendung mehr hast, bekommt er bei mir Asyl... ;-)
    Liebe Grüße Viola

    AntwortenLöschen
  2. Wie knuffig, noch so ein schöner Wandbehang. Ich bin begeistert.
    Deine Variante gefällt mir auch besser.
    Liebe Grüße,
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Wow, wie süß ist ist das denn!!!!! Aber so ein Fehler ist schon heftig, vor allen Dingen für die, die der französichen Sprachen nicht mächtig sind.

    Die Ausstellung in Einbeck scheint ja richtig toll gewesen zu sein. Die Bilder sind jedenfalls sehr schön.

    Liebe Grüße, Evelyne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gaby,

    das ist ja witzig, dass wir das Porjekt zeitgleich gearbeitet haben. Nun weiß ich von Dir wie es richtig heißen muss - ist aber zu spät für mein Werk....die meisten Besucher werden es wohl nicht merken... :-)

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  5. ... nun geht es mir wie den Autoren des Buches- es muss natürlich PROJEKT heißen :-)
    Nochmal die Katrin mit lieben Grüßen

    AntwortenLöschen