29. April 2012

Stoffmarkt Dortmund

Bei dem schönen Wetter hat das Einkaufen richtig Spaß gemacht.
Wir waren gegen Mittag da und ich fand den Stoffmarkt nicht überfüllt.
So fand ich auch schnell einiges, was ich auf dem Zettel hatte und ein paar schöne Stöffchen, die in meine Tüte wanderten. Klar, ich hätte noch mehr kaufen können, die Laune dazu war auch da, aber einerseits muß das erstmal vernäht werden und andererseits wollten wir noch weiter in die Stadt.
Felix hatte sowieso nicht so die große Lust zum Stoffeshoppen *g*.

Und hier ist meine Ausbeute:


Zwei Jerseys (türkisbunt und schwarz, ein Baumwollstoff und ein beerenfarbener Leinenstoff,
ein Schnitt - leider ging der Falsche über den Tisch, das Bild sah so ähnlich aus *gmpf* und 3 Rollen Nähgarn).

Danach ging's in die Stadt. Mein Nichte hat bald Konfirmation und Felix braucht dringend etwas Passables zum Anziehen. Die Stadt - voll. Was strömten da Menschenmengen hin und her. Und wir fanden - nichts. Also haben wir uns erstmal mit den Mädels in der Galerie zum Mittagessen getroffen.



Es gab leckere chinesische Gerichte.

Dann weiter, in die Geschäfte der Galerie.
Zuerst H*ollister.
Der In-shop bei den Mädels.
"Hello, what's going up, welcome to our shop"
Sehr nett, der junge Mann am Eingang *ggg*

Mann, ist das dunkel und ständig steht einer hinter einem und sprüht mit Parfum.
Allerdings riecht das sehr angenehm.
Und die Musik ist zwar laut, aber nicht so ein "wumwum" wie in anderen Geschäften.

Hannah fand schnell ein Kleid, superschön. Auch ihre Freundin, die wir mitgenommen hatten, wurde fündig.
Felix wollte unbedingt ein bestimmtes Hemd.
Nö, nicht mit langen Ärmeln. Ist doch bald Sommer *schmoll*.
Stundenlanges warten an der Kasse und ich war nur noch froh, rauszukommen.
Ich glaube, ich bin zu alt für solche Läden.

Weiter durch die Geschäfte, immer noch nichts gefunden.

Also erstmal Pause in einem Eiscafé, schön in der Sonne sitzen und die Füße ausruhen.


Das tat gut.

Die Kids sind nochmal zurück zu H*ollister, für Felix ein Hemd mit kurzen Ärmel kaufen, während Harry Mama schon mal den Wagen vorfuhr. Der Tag war ja noch nicht zu Ende und wir wollten noch zu Ikea. Wenn schon, denn schon.

Dort wurde es aber eher eine kurze Aktion. Die Füße taten uns weh und die Augen waren übersättigt. Einmal oben durch, einmal unten durch, Kisseninlets, Fusselrolle, Kleiderbügel. Mehr wurde hier nicht mehr gekauft. Und dann ab nach Hause.

Und hier noch ein Bild von meinem Outfit.
Rock Langeneß,
bestickt mit Huups "Fransenblumen".




Danach folgte noch eine 1,5 stündige Rückfahrt und wir waren absolut platt, als wir wieder zu Hause waren. Hatte ich irgendwann mal Füße????

Aber der Tag war wunderschön !!!!!!

Kommentare:

  1. Hallo Gabi!!!!
    Du hast absolut recht, durch die Aktion MMM bekommt man nicht nur tolle Ideen sondern auch mehr Mut selbst was zu machen. Ich finde deinen Jeansrock super, alledings gefällt mir deine Tunika noch besser.
    Die Blumen, kannst Du mir da einen Link schicken wo ich das STickmotiv ordern kann? Danke.
    Und wir lesen am Mittwoch ?!!!!!
    Bin schon gespannt was Du uns zeigst.
    Ich habe noch einen zweiten Rock für mich genäht.......

    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Hui, was für ein Mammut-Programm für nur einen Tag!
    Dein Rock ist toll. Langeneß ist ja auch ein toller Schnitt.

    LG
    Antje

    AntwortenLöschen