2. März 2013

Lecker

Diesmal habe ich außer frischen Croissants und Schokocroissants diese Leckereien aus Frankreich mitgebraucht:

Meringues (Baisers) aus einer Konditorei, Mikados in außergewöhnlichen Sorten, Birne-Vanille-Tee, Aprikose-Pfirsich-Guave-Tee. Und dann habe ich Backmischungen für Macarons entdeckt.
Schon lange will ich probieren, Macarons zu backen. Das soll ziemlich schwierig sein. Für erste Versuche sind die Backmischungen sicher optimal.


Die Meringues sind wunderschön anzusehen, glänzen und sind perfekt gespritzt. Sie zergehen auf der Zunge und sind ganz wunderbar in Tütchen mit kleiner liebevoller Deko verpackt.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen