13. Februar 2015

Und ich dachte, ich brauche keine....



Die Schnabelina wollte ich eigentlich gar nicht nähen. 
Ich dachte, ich brauche die nicht.
Dann habe ich die ersten "in echt" gesehen.
Und beim letzten monatlichen Nähtreffen beschlossen wir dann, einen Zusatztermin zum gemeinsamen Tasche-Nähen zu machen, als internen Kurs sozusagen. Und danach war das Warten zum Loslegen nur noch eine Qual.

Letzten Samstag war es dann soweit. Wir trafen uns mit unseren vorbereiteten Schnitten und Stoffen und legten los: 5 Taschen-Näherinnen, eine Quilterin für die Unterhaltung :))) und eine die guckte, daß wir alles richtig machen.
Es war sooo toll und hat so viel Spaß gemacht.

Die Schnabelina ist richtig viel Arbeit und trotz perfekter Vorbereitung (Paspeln waren fertig, alle Teile zugeschnitten und hinterbügelt) und nur knappen Pausen wurden wir nicht fertig. Ich habe dann am Sonntag und einen Abend in der Woche noch weitergenäht und nun ist meine Schnabelina fertig. Die Patches und das RV Ende ist aus Kunstleder. Die Paspel selbst gemacht, zum ersten Mal, ich wußte gar nicht, daß das so viel Spaß macht und vor allem so einfach geht.

Genäht habe ich die BIG, und ich muß sagen, die ist echt riesig :)

Ich freue mich schon, wenn sie das erste Mal mit mir auf Reisen gehen darf :)






Stoff für die nächste Schnabelina liegt schon bereit, diesmal dann die medium Version.



Kommentare:

  1. Sehr schön geworden Deine Schnabelina.
    Und genau das haben wir bei den Ruhrpottschneiderinnen morgen auch vor. Gemeinsames Schnabelina-nähen :-)
    Bin gespannt wir weit wir kommen.
    LG
    Karina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gabi,

    Deine Schnabelina sieht sehr schön.
    Ich überlege auch die ganze Zeit, ob ich eine brauche.

    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen